FAQs

Frage: Wann kann es endlich losgehen?

Ausgehend von der aktuellen Auftragslage hängen oft Projekte in der Warteschleife. Dann kann ein Auftrag sofort eingeschoben oder begonnen werden.


 

Frage: Wie lange dauert es, bis wir das neue Design in den Händen halten?

Pauschal gelten folgende Angaben:

  • Logoentwicklung binnen 1 bis 2 Wochen
  • Starterpaket ab 2 Wochen
  • Aufbaupaket ab 3-4 Wochen
  • Profipaket etwa 4-6 Wochen

Druckereien benötigen pro Druckauftrag durchschnittlich 10 Tage

Express-Service auf Anfrage möglich


 

Frage: Wie ist sind Ablauf und Zusammenarbeit gestaltet?

Nach der Bestellung kommen wir telefonisch/persönlich zusammen und beziehen alle relevanten Informationen mit ein.

Professionellen Grafiker erarbeiten mehrere Entwürfe. Die Vorstellung erfolgt via Bildschirmübertragung. Sie erhalten die Möglichkeit, Ihre Wünsche und Ideen in den kreativen Prozess einfließen zu lassen. Abhängig vom Paket erfolgen Korrekturschleifen.

Um Reibungsverluste gering zu halten, werden die Arbeitsergebnisse regelmäßig vorgestellt mit der Bitte um aktive Mitwirkung.

Sind alle Parteien mit dem entwickelten Design vollständig zufrieden, erhalten Sie Ihre Daten in den gängigen Formaten per e-Mail.


 

Frage: Wie zufällig entstehen Klone?

Es kommt vor, dass zum selben Zeitpunkt an verschiedenen Orten der Welt dasselbe Logo entwickelt wird. Ist ein Gedanke einmal gedacht, ist er allgemein zugänglich. Nur so ist es erklärbar, dass zur gleichen Zeit zwei großartige namhafte Designer das nahezu identische Logo für zwei unterschiedliche Unternehmen erdacht haben. Beide Logos wurden zum selben Zeitpunkt an unterschiedlichen Orten zur Registrierung und Markeneintrag angemeldet.
Für Konzerne ist es wichtig, sein Revier abzustecken und die Macht der Marke zu stärken. Wir empfehlen, ab einem gewissen Umsatz die Marke sichern zu lassen.

Patent- und Markenanwalt https://www.dpma.de/marke/recherche/

When logos look alike


 

Frage: Lassen sich Kunden wirklich automatisiert generieren?

Pfiffiges Social Media als langfristiges Element für echte Beziehungen, Vertrauen und Kundennähe.

Es gibt keinen schnellen Erfolgsschlüssel – Versuch und Irrtum, testen, probieren, experimentieren ist im Internet unabdingbar. Hier verlieren perfektionistische Ansätze des Corporate Design zugunsten der Benutzerfreundlichkeit. Und ja, es ist möglich, wenn man weiß, wie.

 


 

Frage: Wie finden wir den richtigen Stil?

Stilrichtungen gibt es viele. Klassisch oder modern, erwachsen oder jugendlich, weiblich odermännlich, verspielt oder anspruchsvoll, wirtschaftlich oder luxuriös, geometrisch oder organisch, abstrakt oder konkret, statisch oder dynamisch …

Bereits im Erstgespräch kristallisiert sich die Idee, die Vision und die Motivation heraus. Diese Stimmung gilt es einzufangen und so zu visualisieren, dass der Wunschkunde die Botschaft versteht. Einige Stilrichtungen werden konsequent nicht abgedeckt. Nicht, weil sie grässlich sind – einfach, weil sie nicht funktional sind. Beispielsweise Vintage und Verlaufende Logos werde ich niemals freiwillig anbieten. Diese Stilrichtungen unterliegen dem Zeitgeist und sind nicht seriös für ein gutes Logodesign.

Inzwischen werden es täglich mehr Fragen, die es zu beantworten gibt.

  • Was kannst Du für uns tun?
  • kannst Du uns aufzeigen, wie wir omnipräsent im Netz werden?
  • Zeigst Du uns die Tricks, im Google-Ranking deutlich nach oben zu rutschen?
  • wie funktioniert die klassische Logoentwicklung?
  • Was ist eigentlich klassisches Corporate Design?
  • Wie erstellen wir einen SocialMedia-Redaktionsplan?

Fragen, die in Kürze beantwortet werden. Zusätzlich interessieren Sie sich auch für Arbeitsproben? Ja, die kommen in Kürze.

 

Haben Sie dringende Fragen, rufen Sie mich gerne jederzeit an.

Herzliche Grüße aus dem Spannungsfeld,

Wencke Börding

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...